Warum ein Wochenende in Brandenburg vier Tage hat

Es ist ein Sonntag im Februar, klirrend kalt aber mit gutmütiger Wintersonne versehen, 11 Uhr morgens, ich stehe am Alex und tausche ein mitleidiges Lächeln mit dem jungen Kerl aus, der hier wahrscheinlich schon seit 6 Uhr steht und kostenlose Zeitungen verteilt. Die gute Laune will selbst dann einfach nicht verschwinden, als ich mit einer gut gemeinten Ladung Proviant und meinem Weekender ausgestattet noch eine dritte Hand bräuchte, um am Automat schnell ein Ticket zu ziehen.

Denn das ist der Grund dafür, dass ich mich am Sonntag freiwillig an Berlins nervigsten Bahnhof begebe und mich dabei auch noch gut fühle: ein spontaner Ausflug raus auf’s Land, meine liebste Freundin im Gepäck und viel zuviel alltäglicher Nervscheiß im Kopf, der zumindest für ein paar Stunden ganz weit weg sein soll.

Schon als wir im Regionalbahn am Alexa vorbei zuckeln schlägt die Vorfreude um in Euphorie, dann geht alles ganz schnell. Die einstündige Fahrt reicht gerade so aus, um die vergangene Freitagnacht und den Katertag danach zu besprechen, den obligatorischen Kaffee im Pappbecher zu schlürfen und ein paar Roadtrip-Hymnen lang in die vorbeiziehende Landschaft zu starren.

_

Brandenburg und der Endlos-Horizont

Bad Saarow empfängt uns mit einem niedlichen Bahnhofshäuschen und einer gähnenden Leere, wie sie nur Kurorte in der Nebensaison verströmen können. Keine zehn Minuten später haben wir unser Sack und Pack in der SaarowTherme abgeladen und laufen schnurstracks auf den Scharmützelsee zu, der sich direkt hinter der Therme aufbaut, bis zum Horizont und weiter.

Warum ein Wochenende in Brandenburg mehr Tage hat / PonyDanceClyde

Warum ein Wochenende in Brandenburg mehr Tage hat / PonyDanceClyde

Warum ein Wochenende in Brandenburg mehr Tage hat / PonyDanceClyde

Spätestens an dieser Stelle muss ich mich ernsthaft fragen, ob ich eigentlich komplett bescheuert bin, die Sache mit Brandenburg zu behandeln wie gefühlt die restlichen 99% der Berliner. Denn so sehr wir vielleicht wissen, dass das komplett Quatsch ist – wenn wir ehrlich sind ist es doch so:

Brandenburg ist das Matrix im Berliner Nachtleben.

_

Brandenburg ist Berlin Tag & Nacht. Brandenburg ist das LP12, das Alexa unter den Kommerz-Tempeln der Stadt. Brandenburg ist da, wo die kreative Elite auf gar keinen Fall ist. Weil Brandenburg eben genau das nicht ist: Hauptstadt. Hip. Und gerade deshalb ist Brandenburg so gut. Weil es auch nicht Berghain sein muss – dafür ist es ja Sauna mit Seeblick. Weil Brandenburg nicht Mitte sein muss oder das nächste Neukölln – dafür ist es ja bodenständiger Sehnsuchtsort. Weil Brandenburg nicht muss, aber genau deshalb kann.

Weil Brandenburg immer da ist, wenn wir es brauchen. Ganz ohne Flugsuche und Preisvergleiche, sondern einfach direkt vor der Tür.

Eben da, wo man es am leichtesten übersieht.

Warum ein Wochenende in Brandenburg mehr Tage hat / PonyDanceClyde

Warum ein Wochenende in Brandenburg mehr Tage hat / PonyDanceClyde

 

So steige ich Abends in den Zug zurück in die große Stadt, aufgewärmt als wär’s schon Frühling, mit zerzausten Haaren und ganz ohne Make-up. Denn ganz ehrlich: der Alex hat schon schlimmeres gesehen als mich ohne Lippenstift.

Ein Tag, zwei Stunden Zugfahrt, drei Stunden Sonne am See, fünf Stunden Wellness.
Und gefühlte vier Tage Wochenende.

Fanni liebt das Internet, ihren Kiez in Neukölln, Schaukelstühle, italienisches Essen und Musik, die sie auf dem Sofa hüpfen lässt. Sie kann schneller Bier trinken als alle anderen, verträgt aber außer Mexikaner keine Kurzen.

1 Comment

  • […] Fanni vom Blog PonydanceClyde befand nach nach einem Ausflug nach Bad Saarow an den Scharmützelsee, Brandenburg habe eine ganz eigene Zeitrechnung: Ein Tag, zwei Stunden Zugfahrt, drei Stunden Sonne am See, fünf Stunden Wellness. Und gefühlte vie… […]

Leave a Reply

Leave a Reply