Torstrassenfestival: Von Lineup Favoriten und Ticket Tombolas

Hachja, der Sommer neigt sich dem Ende zu, die Tage werden kürzer und die Sonnenstrahlen kitzeln uns wehmütig das Gesicht. Gottseidank gibt es noch ein so richtiges Highlight dass die tollste Zeit des Jahres gebührend abschließt, und zwar mein allerliebstes Berliner Nachbarschaftsfestival direkt ein paar Straßen weiter. Wieso das Torstraßenfestival eigentlich so toll ist, seht ihr in diesem kleinen Filmchen mit Liebe zusammengefasst:

Das putzige Ding findet mit über 30 Künstlern und Künstlerinnen zum vierten Mal in Mitte statt. In Bars, Cafés und Hinterhöfen mit Flair die so richtig typisch Berlin sind. Präsentiert wird Komponiertes von Einheimischen und Durchreisenden, oft Rohdiamanten die live überraschen und das sich durch die Strassen treiben lassen ganz zauberhaft machen.
Ja ihr habt richtig gehört, dies ist ein Schlenderfestival. Schlendern mit einer Currywurst in der Hand, ohne Stress und ohne Ziel von Venue zu Venue. Damit euch beim Kauen gelegentlich vor Freude der Mund offen stehen bleibt.

 

Und ihr könnt 1×2 Tickets für die eklektische Sause gewinnen!

Was ihr dafür tun müsst? Gibt uns ein Like auf Facebook für PonyDanceClyde und schreibt eine Email an win (at) ponydanceclyde.com mit eurem vollem Namen und Betreff “Torstrassen Festival”. Die Deadline ist der 29.8.2014. Wir drücken alle Daumen!

Denn wir haben einen absoluten Favoriten ausgemacht, den ihr auf keinsten Fall verpassen dürft. Weil: Gänseblümchen sammeln und knutschen im Frühling. Daran erinnern die Songs der kanadischen Träumerin Emma Czerny aka Magic Island, die passenderweise in Berlin-Neukölln neben der Zauberinsel-Bar wohnt. Wenn Emma nicht gerade als Vorband von Soulsänger Sean Nicholas Savage aus Montréal fungiert, arbeitet sie an ihren Produzentenskills und überlegt ob sie ihr Stoffeinhorn mit auf eine einsame Insel nehmen soll.

Wir sind verknallt.

PS: Ein Mixtape mit allen teilnehmenden Bands findet ihr hier.

Julia steht auf schwitzige Rockkonzerte, Whiskey und blutige Steaks. Sie braucht jede Nacht mindestens achteinhalb Stunden Schlaf und mindestens zehn Minuten um einen ironischen Witz zu verstehen.

Be first to comment

Leave a Reply