Vorfreude auf PonyDanceTravel: Fanni fliegt nach Curacao!

Eine Runde zwicken, bitte! Die Flüge sind gebucht, das In-Flight-Entertainment auch und der Koffer grinst mich schon aus der anderen Ecke des Zimmers an. Was da los ist? Heute in genau einer Woche sitze ich in einem Flugzeug von Arkefly – Ziel: Curaçao. Über Amsterdam geht es für eine neue Runde PonyDanceTravel auf die kleine Insel bei, ja wo eigentlich? Easy: Curaçao liegt im Karibischen Ozean, 70 Kilometer vor Venezuela und damit in Hurrikanfreier Zone. Ihr könnt jetzt also aufhören, euch Sorgen um mich zu machen und könnt dem Staunen wieder freie Fahrt lassen. Pihihi <3

PonyDanceTravel beim Curaçao North Sea Jazz Festival

Anlass der Reise ist das Curaçao North Sea Jazz Festival, ein Ableger des berühmten Jazz-Festivals in Rotterdam, das die Metropole im Süden der Niederlande jährlich in die internationale Hochburg des Jazz verwandelt. Seit 2010 ist das Jazz-Festival auch auf den Niederländischen Antillen am Start und bringt dieses Jahr am 29. & 30. August Größen wie Rod Stewart, Chaka Khan, Janelle Monae und Joss Stone nach Curaçao. Und auch wenn das Thema Jazz in meinem musikalischen Alltag definitiv zu kurz kommt: Ich kann es überhaupt nicht erwarten, diese großartigen Stimmen live zu erleben.

Aber wenn wir ehrlich sind braucht es doch überhaupt keinen richtigen Grund für einen Trip nach Curaçao. Bunte Kolonial-Architektur, herzensgute Menschen, 40 Buchten mit Sandstrand und einfach nur das Wort “Karibik” sind mir Anlass genug und sorgen derzeit in Nullkommanix für eine ordentliche Ladung Gänsehaut und Schnappatmung. Beim Gedanken an Curaçao werde ich gerade so deppert im Kopf, dass ich schon angefangen habe, Unmöglichkeiten wie “mega” als Adjektiv zu nutzen, als ob gar nichts dabei sei.
Und da soll wirklich ICH hin fliegen? Okay gut.

PonyDanceTravel in Curacao: North Sea Jazz Festival 2014 / PonyDanceClyde

Karibik? Her damit!

Noch mehr schöne Fakten: Dieser kleine Karibik-Traum gehört zusammen mit Aruba und Bonaire zu den ABC-Inseln, die wiederum zu den Niederlanden gehören und ist deshalb mit einer niederländischen Airline wie Arke nicht nur easy zu erreichen, sondern auch mit einer spannenden Mischung aus westlicher und karibischer Kultur geprägt, die ich mir natürlich ganz genau anschauen werde.

Nachdem wir hierzulande gerade den Sommer verabschieden und Herbstgarderobe shoppen, wartet Curaçao mit offenen Armen, meterhohen Kakteen, dem hübschen ACOYA Hotel als Zuhause und schwitzigen 28° C Durchschnittstemperatur auf mich. Und vor allem: mit sechs Tagen vollstem Programm. Inklusive Fotospaziergängen durch Willemstad, verfressenen Markt-Besuchen, furchtlosen Köppern in’s Meer, Barbeque am Strand und eben richtig großartigem Jazz.

Komm’n se mit!

Und weil das alles bestimmt unfassbar gut wird packe ich euch einfach alle mit in den Koffer: Live berichten von meinen Abenteuern auf Curaçao werde ich auf i-ref und natürlich über instagram als @PonyDanceFanni und @PonyDanceClyde. Eingestiegen!

Was das alles noch viel besser macht: dieses Video hier von unserem lieben Marcus von Superiest.

 Letztes Mal waren wir auf einem Roadtrip quer durch Deutschland unterwegs.

Alle PonyDanceTravel-Geschichten gibt’s hier.

Fanni liebt das Internet, ihren Kiez in Neukölln, Schaukelstühle, italienisches Essen und Musik, die sie auf dem Sofa hüpfen lässt. Sie kann schneller Bier trinken als alle anderen, verträgt aber außer Mexikaner keine Kurzen.

3 Comments

Leave a Reply

Leave a Reply