City Guide Prag: 10 Tipps für die perfekte Wochenendflucht

Mit dem EC geht es gemütlich schaukelnd durch die fast unreal wirkende, stets fotogene Landschaft zwischen Dresden und der tschechischen Hauptstadt. Nur ein paar Meter neben den steil aufragenden Felsen der sächsischen Schweiz breitet sich das Flussbett der Elbe aus, immer größer, immer weiter, immer wilder, zwischen uns und dem Wasser nur ein großzügiger Radweg mit ein paar Ausflüglern.

Nur etwas über vier Stunden braucht der Zug von Berlin bis Prag, und so muss man sich spätestens nach einem ziemlich guten Wochenende in der Stadt, die sich “die Goldene” nennt schon kurz fragen, warum man diesen City Trip ins Nachbarland nicht schon viel früher angetreten hat. Uns wurde schnell klar: Prag ist die perfekte Wochenendflucht. Erst recht, wenn ihr gern esst, denn das ist vielleicht das beste an Prag. Und wer isst schon nicht gerne? Eben.

Für den nächsten Ausflug legen wir euch Prag hiermit also für den Platz ganz oben auf eurer Liste an’s Herz. Und damit’s extra schön wird, habe ich hier die zehn wichtigsten Punkte für euer perfektes Wochenende in Prag gesammelt. Eigentlich zehneinhalb. Aber seht selbst: Viel Spaß. Guten Appetit und Prost!

Prag City Guide / #PonyDanceClyde

Prag City Guide / #PonyDanceClyde

 

1 // Ein kitschiges Hotel: mit HotelTonight

Wir wussten schon einige Wochen vor der Reise, dass wir unser Home away from home diesmal mit HotelTonight buchen würden. Die App, die fast täglich weitere europäische Städte in ihr Portfolio aufnimmt, um den spontanen unter uns unverschämt günstige Hotelzimmer zu sichern. Der Deal: gebucht wird frühestens am Tag der Anreise und maximal fünf Nächte. Lang geplant wird hier also nix, dafür gibt’s Zimmer in allen Hotelkategorien zu den besten Preisen.

Meine Begleitung Lucy und mich hatte es ja aber nicht gerade spontan nach Prag verschlagen, was darin resultierte, dass wir vor lauter Vorfreude fast täglich die App checkten, um schon einmal zu sehen was da auf uns zukommen könnte und Lieblings-Hotels via Screenshot abzuspeichern. So viel zum Thema spontan.
Als der Samstag dann endlich gekommen war, an dem wir uns nach Prag aufmachten, saßen wir – wie nicht wirklich anders zu erwarten – mit mittelmäßiger Internet-Verbindung im Zug und versuchten beide im Minutentakt, die verfügbaren Hotels zu screenen. Nach diversen Abstürzen – von Seiten der Verbindung, nicht der App – und mit der Erkenntnis, dass die zuvor recherchierten Hotels aus der Kategorie “Hip” allesamt nicht verfügbar waren, stürzten wir uns voll und ganz in unser osteuropäisches Abenteuer. Und buchten das kitschigste Hotel, das wir finden konnten: das Hotel Ambassador-Zlatá Husa mitten auf dem Wenzelsplatz in Prags pittoresker Altstadt.

Die Hotelbuchung mit HotelTonight war für Miss Lucy und mich also auch so eine Art Selbstversuch. Ein Experiment, das ganz klar in der Erkenntnis endete, dass wir und unsere Spontaneität noch einiges an Arbeit vor uns haben. Gerade deshalb wird HotelTonight einen festen Platz zwischen meinen Reise-Apps bekommen und mich auch beim nächsten City Trip begleiten.

Prag City Guide / #PonyDanceClyde

Ihr seht: wir hatten viel Spaß mit diesem Hotelzimmer.

Prag City Guide / #PonyDanceClyde

 

2 // Ein Weinberg mitten in der Stadt: Grébovka Wine Gallery

Wenn es etwas gibt, das ich in Prag, dieser Hauptstadt des Biers nicht erwartet hätte, dann ist es ein Weinberg. Leicht zu finden war er auch nicht, denn auf den Karten ist meist nur der Havlíčkovy sady Park eingezeichnet, in dem sich der Grébovka Weinberg auf einem kleinen Hügel versteckt. Und selbst wenn man den Weinberg dann gefunden hat, muss man noch den Pavilion aus Holz entdecken, der hoch oben über dem Weinberg thront, und doch erstaunlich leicht zu übersehen ist. Ein kleines Versteckspiel, aber die erfolgreiche Suche lohnt sich: als Belohnung locken tschechische Fleisch- und Käseplatten, ein ruhiger Platz in der Sonne und das obligatorische Glas Wein von den Reben gleich nebenan. Und da sag mir noch einer, Prag ist nur zum Bier trinken gut.

Grébovka Wine Gallery
Havlíčkovy sady

120 00 Prag

Prag City Guide / #PonyDanceClyde

Prag City Guide / #PonyDanceClyde

Prag City Guide / #PonyDanceClyde

 

3 // Ost-Architektur mit Aussicht: Nationaldenkmal

Prag von oben geht auch ganz ohne Sky Bar: nach dem Aufstieg auf die Spitze des Vítkov Parks erklimmen wir auch noch das Dach des tschechischen Nationaldenkmals, um dem einäugigen Reiter und ganz Prag eine Runde auf den Kopf zu spucken.

Aber von vorne: nur durch die Empfehlung zweier Locals auf unserer Liste gelandet, zählte das Nationaldenkmal mit der Statue des tschechischen Kriegsherren Jan Žižka sich sofort zu meinen Lieblingsorten in Prag. Und das, obwohl die meisten Städte doch von oben nicht gerade schöner werden. Auch die Prager Skyline gibt, einmal abgesehen von den kletternden Babys auf dem Fernsehturm, leider nicht viel her. Warum also die Begeisterung für diesen etwas abgeschiedenen Ort? Sie kommt wohl vor allem daher, dass das Prager Nationaldenkmal brutalistische Ost-Architektur verkörpert, wie ich sie liebe. Es ist diese Art Architektur, die ich stundenlang anstarren könnte: Bullig, minimalistisch und verschnörkelt zugleich ist das riesenhafte Gebäude in all seiner Hässlichkeit irgendwie schön und hat mit seiner Masse eine beruhigende Wirkung auf alle, die ihm nahe kommen. Auch von oben.

Vítkov Park
Koněvova
130 00 Prag

Prag City Guide / #PonyDanceClyde

Prag City Guide / #PonyDanceClyde

Prag City Guide / #PonyDanceClyde

Prag City Guide / #PonyDanceClyde

Prag City Guide / #PonyDanceClyde

 

4 // Ein authentisches tschechisches Essen: Lokàl

Müsste ich mich statt für zehn nur für eine Sache entscheiden, die jeder Prag-Besucher auf seiner Liste abhaken sollte – es wäre wohl Lokàl, das das Rennen machen würde. Untergebracht in einem ehemaligen Stallgebäude mitten in der Altstadt und mit humorvoller DIY-Kunst an den Wänden ist Lokàl einer dieser Läden, die nicht ganz Kneipe und nicht ganz Restaurant sind, aber damit genau richtig liegen. Ein Laden, in dem lautstark betrunkene Reisegruppen neben Locals sitzen und in dem die unzähligen Kellner pausenlos Bierglas für Bierglas auf den Zetteln durchstreichen, die auf jedem Tisch liegen und für die aktuelle Bier-Bilanz sorgen. Zweifelsohne haben wir hier die perfekte Anlaufstelle für den Start in die Nacht gefunden: In der kommt schließlich noch viel Bier auf einen zu, da will man vorher gut gegessen haben.

Wir bestellen also einen Teller mit allen Würsten,  die Lokàl zu bieten hat, dazu eine Runde Bier, Krautsalat und Schweinerücken mit Kartoffelknödeln. Knapp eine halbe Stunde später sitzen wir vor ratzeputz leer gegessenen Tellern, reiben uns die Bäuche und bedanken uns bei unserem tschechischen Tischnachbarn für die gute Beratung. Und lassen die nette Bedienung noch zwei Biergläser auf unserem Zettel durchstreichen.

Lokàl
Dlouhá 33
110 00 Praha

Prag City Guide / #PonyDanceClyde

Prag City Guide / #PonyDanceClyde

Prag City Guide / #PonyDanceClyde

 

5 // Ein Biergarten mit Aussicht: Letná Park

Über eine Brücke geht es raus aus Prags wuseliger Altstadt und rein in die plötzliche Ruhe auf der anderen Seite der Moldau. Wir schwitzen und jammern uns bei 30° C über steile Wege hoch in den Letná Park, an dessen östlichem Zipfel der Biergarten liegt, den die Prager (völlig zurecht) lieben und schon am frühen Nachmittag reichlich bevölkern. Wir schnappen uns den letzten freien Tisch mit Aussicht über den Fluss und die Stadt und stecken unsere Köpfe genüsslich in das erste Bier des Tages und eine vom Fett nur so triefende, knackig gegrillte Wurst.

Letná Beer Garden
Letenské sady
170 00 Prag 

Prag City Guide / #PonyDanceClyde Prag City Guide / #PonyDanceClyde

Prag City Guide / #PonyDanceClyde

Prag City Guide / #PonyDanceClyde

 

6 // Ein Spaziergang durch Prags schönste Viertel: Karlín und Vinohrady

Eine Stadt lernt man am besten kennen, indem man an alle ihre Ecken wandert. Deshalb haben wir’s vorgemacht und schlagen vor: packt eure liebsten Nike Sneakers ein und nehmt euch einen Tag Zeit, um zwei von Prags schönsten Vierteln zu entdecken: Hallo Karlín, Hallo Vinohrady!

Karlín hat eine unschöne Vergangenheit: als die Moldau 2002 über die Ufer trat wurde das Viertel am schlimmsten getroffen von allen: Bis hoch ins zweite Stockwerk zerstörte die Überflutung alles, was sie kriegen konnte. Für diese Katastrophe muss man heutzutage fast dankbar sein, denn was einmal ein unattraktives Stadtviertel am Rande des Zentrum war, ist heute Szene-Treffpunkt mit Bars, Burger-Restaurants, Cafés und sogar einem Vitra-Shop.
Vinohrady hingegen wirkt ruhiger, protzt mit stolzen Altbauten, entspannten Second-Hand-Läden und überraschte uns mit einem fast schon kleinstädtischen Lebensgefühl, während wir uns die steilen kleinen Straßen hochkämpften.

Und die nötige Stärkung für diesen Gewaltmarsch gibt’s vorher beim Frühstück im Café Muj Salek Kavy mitten in Karlín (siehe Nr. 8).

Prag City Guide / #PonyDanceClyde

^ Spaziergang von Karlín aus durch Vinohrady, auf dem Weg zum Reiterdenkmal (s.o.).

Prag City Guide / #PonyDanceClyde

Prag City Guide / #PonyDanceClyde

Prag City Guide / #PonyDanceClyde

^ Fensterbrett irgendwo im Vinohrady-Viertel.

Prag City Guide / #PonyDanceClyde

^ Kaffeepause im Muj Salek Kavy in Karlín.

 

7 // Einen fiesen Kater mit Quiche bekämpfen: Bakeshop

Zwischen all den Knödeln, all dem Bier und den unzähligen Würsten kam mit dem Bakeshop dann doch noch etwas kosmopolitisches Flair in unser Prag-Wochenende. Denn mit seinem cleanen Interior erinnert das Diner ein bisschen an London, die Quiches schmecken wie in Frankreich, die Salate sehen aus wie von einer italienischen Mamma und leckerste Organic-Säfte aus Amerika pusten den müden Kopf ordentlich durch. Die riesige Theke mit Frischgebackenem macht die Auswahl nicht gerade leicht, aber hier gibt’s zum Glück ja alles auch zum mitnehmen.

Bakeshop
Kozí 1
110 00 Prag

Prag City Guide / #PonyDanceClyde

Prag City Guide / #PonyDanceClyde

Prag City Guide / #PonyDanceClyde Prag City Guide / #PonyDanceClyde

 

8 // Ein Frühstück in der Sonne: Café Muj Salek Kavy

Ein Tipp von denen, die’s wissen müssen, ein sonniger Platz in einer ruhigen Straße, ein Americano und ein Egg Benedict: für die nächste Episode unserer neuen Serie “Auf einen Kaffee mit …” spazierten wir Sonntagmorgens gemütlich durch Karlín, um im Muj Salek Kavy ein junges tschechisches Paar kennen zu lernen, das wir euch hier bald noch genauer vorstellen. Aber auch ohne Begleitung mit Ortskenntnis lohnt das Café: wir waren schlichtweg neidisch auf ALLES, was an uns vorbei an die anderen Tische getragen wurde.

Café Muj Salek Kavy
Křižíkova 105
Prag

Prag City Guide / #PonyDanceClyde

Prag City Guide / #PonyDanceClyde

Prag City Guide / #PonyDanceClyde

 

9 // Ein Ratschlag: Iss, wenn du noch kannst!

Essen verbindet, Essen macht glücklich, Essen ist meist authentischer als alles andere, was uns beim Reisen sonst so aufgetischt wird, und dabei ist es doch so leicht zu haben. Prag tischt lecker auf und ist deshalb für Fressmonster wie mich jeden City Trip wert. So haben wir fleißig alle Eigenheiten der tschechischen Küche durchprobiert und kamen dabei in den Genuss von einigen mindestens interessanten Kreationen – wie getoastetem Sauerteigbrot, das mit ganzen Knoblauchzehen eingerieben wird. Ja, auch das haben wir gegessen.

Und da wäre dann doch noch was … Wir haben uns während unserem Wochenende in Prag diverse Male gegenseitig dazu gratuliert, keine Vegetarier zu sein. Warum das wichtig ist? Wir wollen hier ja nichts und niemanden diskriminieren, ausgrenzen oder kritisieren, aber lasst es euch gesagt sein: Prag ist kein einfaches Pflaster, wenn man auf Fleisch verzichten will. Wenn man allerdings wie wir ist, und für eine saftige Wurst vom Grill wie diese hier so einiges anderes aufgeben würde, dann bleibt mir nur zu sagen: Kind, du musst nach Prag!

Prag City Guide / #PonyDanceClyde

Prag City Guide / #PonyDanceClydeFragt mich nicht warum ich so schaue, es war wirklich wirklich lecker.

_

10 // Eine Happy Hour: Drinks im Tretter’s

Wer kurzzeitig genug von tschechischem Bier oder schlicht Lust auf einen guten Whiskey hat, den schicken wir auf direktem Wege ins Tretter’s. Die Cocktailbar liegt nur ein paar Schritte vom Touri-Trubel der Altstadt entfernt und verspricht die besten Drinks der Stadt. Denn Drinks, die nimmt man hier ernst.

Tretter’s Cocktail Bar
V Kolkovně 3
Prag

 Prag City Guide / #PonyDanceClyde

 

10-einhalb // Ein Ausflug: Raus aus der comfort zone!

Zu meinem großen Glück hasse ich Menschenmassen, will beim Reisen am liebsten wie ein Local leben und zwinge mich damit schon selbst dazu, die großen Touristen-Meilen zu meiden, nachdem eventuell wichtige Sehenswürdigkeiten abgehakt sind. Und auch wenn ja eigentlich jedes Kind weiß, dass man in Prag zwischen Karlsbrücke und der Burg wohl wenig authentische tschechische Kultur erleben wird, ist es oft doch erschreckend, wie wenige sich heraustrauen aus den ausgetretenen Touristen-Pfaden. Und stattdessen Schlange stehen für ein Foto einer mittelalterlichen Uhr. Deshalb: auch mal die Altstadt hinter sich lassen, ziellos in scheinbar unwichtige Ecken der Stadt treiben lassen und mehr entdecken. Es wird sich lohnen, versprochen!

DSC_0973

Prag City Guide / #PonyDanceClyde

Prag City Guide / #PonyDanceClyde

… Noch mehr Inspiration gibt’s auf der PonyDanceTravel-Foursquare-Liste für ein Wochenende in Prag – schnell speichern und dann ab mit euch!

 

– Dieser Artikel entstand in Kooperation mit HotelTonight.–

Fanni liebt das Internet, ihren Kiez in Neukölln, Schaukelstühle, italienisches Essen und Musik, die sie auf dem Sofa hüpfen lässt. Sie kann schneller Bier trinken als alle anderen, verträgt aber außer Mexikaner keine Kurzen.

6 Comments

Leave a Reply

Leave a Reply