Friday Favorites: Schwarz zu Blau durch den Herbst

Guten Morgen Berlin, du kannst so hässlich sein. Das ist ungefähr das erste, was mir beim Thema Schwarz zu Blau durch den Kopf schießt – und ich würde wetten, dass das unter den Wahlberlinern hier nicht nur mir so geht. Die ehrliche Berlin-Hymne von Peter Fox hat aber eigentlich überhaupt nichts mit den Friday Favorites der Woche zu tun.

Vielmehr haben Streetstyle-Bilder mit gelungenen schwarz-blauen Kombinationen zu diesem Herbst-Farbcode inspiriert. Wie das Mega-Model mit der Zahnlücke, der Look von Trine von aus Dänemark, diese tolle Unbekannte oder Details mit ripped Denim. Na gut, und die neuen Lieblings-Boots im Schrank hatten vielleicht auch ein bisschen damit zu tun …

 

Mantel: ASOS

Zum Start des Herbstes gibt es wenig schöneres, als sich in einem riesengroßen Mantel einzukuscheln. Neben dem omnipräsenten Camel Coat muss da ein klassisches schwarzes Modell wie dieser Oversize-Mantel von ASOS her, in dem auch noch wärmende Hände und eine dicke Kuscheldecke passen.

Genau so gut: der schwarze Midi-Mantel von ASOS und der extra-lange Staubmantel von ASOS Collection.

Friday Favorites: Black on Blue / PonyDanceClyde
_

Hemd: A.P.C.

Ewig angeschmachtet in diesem Herbst: das Holzfäller-Hemd aus dem Hause A.P.C. aus extra dickem Material, das in Berlin im Flagship-Store auf der Mulackstraße sowie im Kreuzberger Voo Store zu haben ist. Und während ich noch nervöse Blicke auf mein Konto werfe hoffe ich insgeheim, dass es bald so kalt ist, dass diese Investition sich erklären lässt.

Friday Favorites: Black on Blue / PonyDanceClyde
_

Hut: A.P.C.

Denn Hut tut gut. Warum? Sieht so viel schöner aus an bad hair days als das klassische graue Beanie, wertet jeden noch so langweiligen Ich-wusste-heute-morgen-nicht-weiter-Look auf, wie es kein anderes Accessoire je könnte, und braucht gar nicht so viel Mut, wie man immer denkt. Der Hut – hier in tiefblau von A.P.C., er wird sich in nullkommanix wie das Normalste der Welt anfühlen.

Friday Favorites: Black on Blue / PonyDanceClyde
_

Jeans: Topshop

Noch darf ja ein bisschen Luft an die Beine, wenn auch nur an unempfindlichen Stellen wie Knie und Knöchel. Und dieser Umstand soll bitte genossen werden, solange wir noch können. Da kommt die schwarze Topshop-Jeans mit ripped knee gerade recht, nicht? Klar, schwarze Jeans gibt’s überall und den Schnitt am Knie kriegen wir zur Not alle auch selbst hin. Der große Vorteil beim britischen Highstreet-Riesen Topshop ist dann aber der: hier kann (wie früher beim Jeanskauf ganz normal) auch die Beinlänge ausgewählt werden – für Zwerge wie mich nicht ganz unerheblich …

Friday Favorites: Black on Blue / PonyDanceClyde
_

Boots: Vagabond

Die Suche nach dem perfekten Boots war dieses Jahr gar nicht so leicht: schwarz sollten sie sein, einen kleinen Absatz haben, mit engem Schaft und ein bisschen spitz – aber eben nicht so super pointy wie der Überflieger Jensen Boot von ACNE oder ein ähnliches Modell von & other stories. Nicht so kompliziert, müsste man meinen, war es aber. Zum Glück stolperte ich bei einem Spaziergang durch Mitte dann irgendwann über die Marja Stiefel von Vagabond und wusste – die sind’s.

Friday Favorites: Black on Blue / PonyDanceClyde

Letztes Mal gab’s eine Happy Herbst Uniform.

Nicht nur zum Freitag: alle Outfit-Lieblinge: hier lang!

Fanni liebt das Internet, ihren Kiez in Neukölln, Schaukelstühle, italienisches Essen und Musik, die sie auf dem Sofa hüpfen lässt. Sie kann schneller Bier trinken als alle anderen, verträgt aber außer Mexikaner keine Kurzen.

Be first to comment

Leave a Reply