Festival-Tipp: Das Way Out West in Göteborg

Vor genau zwei Jahren habe ich mich verliebt. Und zwar in Samantha Urbani, Frontfrau der Wahnsinns-New Yorker Popgruppe Friends. Wir hingen zusammen in der Göteborger Innenstadt ab, beim Konzert schaute sie mir tief in die Augen und ja – wir betrieben sogar Engtanz. Hach. Wieso ich damals im August in Westschweden war? Die Antwort ist mehr als nur das Line-Up, welches mir normalerweise schon reicht, um zufrieden grinsend allein in der ersten Reihe zu stehen. Es ist die typisch schwedische Entspanntheit, die wunderschönen Menschen, die pralle Sonne, das tausendschönste Artwork und ein bunter Ort, der mitten in der Stadt und doch mitten in der Natur ist.

Der Trailer für das diesjährige Way Out West Festival in Göteborg ist jetzt endlich da und ihr könnt darin ganz gut erkennen, wieso ich immer noch in dieses Festival verknallt bin. Die Tickets könnt ihr ab jetzt kaufen und dieses Jahr sind bereits folgende musikalische Oberkracher bestätigt:

QUEENS OF THE STONE AGE
RÖYKSOPP & ROBYN
THE NATIONAL
JANELLE MONÁE
NEUTRAL MILK HOTEL (omg omg omg!)
BLOOD ORANGE (omg omg omg!)
JENNY WILSON
JOEY BADA$$
 (omg omg omg!)
THE JULIE RUIN
DEAFHEAVEN (Stay Out West)
JONATHAN WILSON (Stay Out West)
CIRCA WAVES (Stay Out West)
JUNGLE (Stay Out West) (omg omg omg!)

Välkommen in Vastsverige.

Oben findet ihr ein paar Eindrücke vom meinem letzten Mal. Falls euch die nicht überzeugen, hier you go:

Julia steht auf schwitzige Rockkonzerte, Whiskey und blutige Steaks. Sie braucht jede Nacht mindestens achteinhalb Stunden Schlaf und mindestens zehn Minuten um einen ironischen Witz zu verstehen.

Be first to comment

Leave a Reply