Label Love & Video: Sommerfüße im Sand und eine Überraschung

Label Love & Video: Sommerfüße im Sand und eine Überraschung

Frühlingfrühlingfrühling. Fast Frühling! Jetzt aber wirklich. Um dieses magische kleine Wort dreht sich das Kopfkino gerade Tag für Tag. Nur um dann wieder eisig kalte Ernüchterung zu spüren, wenn wir uns morgens dann doch wieder einmal mit zu viel nackter Haut an den Füßchen durch das (eben doch erst) vor-frühlingshafte Berlin stolpern. Nur um die Kälte im Büro mit einer übergroßen Portion heißem Kaffee zu bekämpfen. Hilft leider nicht wirklich.

Aus dieser typischen kleinen März-Misere kommen wir auch nicht einfach so raus. Da kommt eines genau recht:

Zwei Minuten Sommer an. Kälte aus.

Und genau das passiert im Kopf, sobald dieses Video anfängt über den Bildschirm zu flimmern. Picknick, nackte Füße in Mini- und Normalformat, astreine Roadtrip-Musik auf den Ohren, Drachen in der Luft und Füße im Sand. Ich kann ihn regelrecht spüren. Wer noch?

 

Und die Überraschung? Huch. Esprit? Aber ja!

Mein Hinterkopf hat’s mir ja schon das ein oder andere Mal geflüstert, mit diesem Video ist jetzt mal wieder so ein Moment da in dem deutlich wird: Esprit ist vielleicht doch eines dieser zu Unrecht unterschätzten Labels. Mit dabei: Color-Blocking auf entspannt fallendem Sommer-Strick, lässigen Kleidern à la Marant und – na klar – dem Streifentop, von dem es ja bekanntlich niemals nie genug geben kann.

Vielleicht wird das ja doch noch was mit uns, hmm?

 

Und zu meiner noch größeren Überraschung noch das hier: allein schon wegen den unaufgeregt interaktiven Elementen lohnenswert – die Looks aus dem Video im Online-Shop.

In Kooperation mit Esprit.

Mehr kleine und große Modeträumchen: hier lang!

Fanni liebt das Internet, ihren Kiez in Neukölln, Schaukelstühle, italienisches Essen und Musik, die sie auf dem Sofa hüpfen lässt. Sie kann schneller Bier trinken als alle anderen, verträgt aber außer Mexikaner keine Kurzen.

Be first to comment

Leave a Reply