Ein dicker Bumms aus Wunderland: Hallo 25hours Bikini Berlin!

Ein Hotel ist irgendwie so etwas wie eine Schatzkiste. Man weiß nie was man im nächsten Zimmer findet. Gestern und vorgestern waren wir für euch inkognito auf der Eröffnung des new kid on the block im Westen unterwegs: Dem 25hours Bikini Berlin. Gemeinsam mit Fashion-Fotograf Timur haben wir versucht, den Wahnsinn bildlich einzufangen.

Ob Jungle-Sauna mit Mit Vergnügen-Dancefloor, die Mädels von Fingerbang im Schlafanzug oder das Wahrsagerzelt mit einer wunderschönen Glitzerhexe: Gestern fühlte ich mich wie Alice im Wunderland. Wir spielten eine schwitzige Runde Twister, schnitten uns dicke Stücke von ganzen gebratenen Lämmern ab und schaukelten in Hängematten. Rein ins Wunderland kam übrigens nur, wer als 25hours-Freund geladen war und von den Kater Holzig Türstehern für gut befunden wurde. Irgendwann haben wir die Kamera dann weggelegt und uns der Ekstase hingegeben – klickt euch einfach oben durch unsere Galerie und seht selbst.

Bang Bang Bikini Berlin.

Achso, wieso es so gut war?

1. Es gab wilde Tiere

_TEM4458

 

2. Ganze Lämmer machen sogar mich satt

_TEM3773

3. Kein Outfit schlägt den Schlafanzug 

_TEM3914

 

4. Heiße Jungs überall

_TEM3957

 

5. Michi Beck. 

_TEM4938

 

6. Diese Aussicht!

_TEM5048

Julia steht auf schwitzige Rockkonzerte, Whiskey und blutige Steaks. Sie braucht jede Nacht mindestens achteinhalb Stunden Schlaf und mindestens zehn Minuten um einen ironischen Witz zu verstehen.

Be first to comment

Leave a Reply