Denyo ist zurück: Derbe gut.

Und klingt nach 2015 und Jugendliebe zugleich. Irgendwie hat der Absolute-Beginner-Veteran Denyo es geschafft, nach mehr als zwei Jahrzehnten Rap im heute anzukommen. Und dabei immer noch den unverkennbaren Denyo-Sound zu bringen, von dem wir damals in den 90ern mit Adidas Superstars und Fat Laces an den Füßen schon nicht genug kriegen konnten: mit detailverliebten, schlecht gelaunten Lyrics auf Beats, die es schaffen für ziemlich gute Laune auf den Ohren zu sorgen.

 

Schlecht gelaunte Lyrics, aber auf den Punkt

Und mit den besten Freunden im Gepäck.

Im Allstar Remix von “Kein Bock” erfreut uns Denyo nicht nur mit Snippets aus Klassikern von Bambule, diesem Lieblingsalbum aus Beginner-Zeiten das noch heute in jeder Lebenslage funktioniert. Er bedient sich ganz nebenbei auch seines astreinen Freundeskreises: ASD, Megaloh, Bartek und (Jubelschreie!) Jan Delay unterstützen, ohne dass der Track dadurch wirklich wie ein überladener Remix klingen würde.

Zum Beweis dass auch der Rest von “Derbe” so klingt, als ob der deutsche Hip Hop meiner Jugend im Jahr 2015 angekommen ist gibt’s noch einen ausführlichen Album Teaser obendrauf – hier jetzt das Video zu Kein Bock im Allstar Remix.

Alle Lieblingslieder: hier lang bittedanke!

Fanni liebt das Internet, ihren Kiez in Neukölln, Schaukelstühle, italienisches Essen und Musik, die sie auf dem Sofa hüpfen lässt. Sie kann schneller Bier trinken als alle anderen, verträgt aber außer Mexikaner keine Kurzen.

2 Comments

  • Reply April 17, 2015

    Denyo endlich woüieder da!

    Yess yo, Denyo77 war cool. Alles danach geht so. Aber dieses Album ist FRESH

    • Reply May 4, 2015

      Fanni

      YESSS! Höchste Zeit! <3

Leave a Reply

Leave a Reply