Allein unter Freunden: Ein überraschender Abend mit Geile Weine

Seit die gute Julia mich und unser Berlin für neuseeländische Vulkane und einen Ausflug aus der comfort zone verlassen hat, bin ich nicht selten gezwungen, mich allein auf zu machen zu den Events, die uns diese Stadt wöchentlich um die Ohren haut. Zugegebenermaßen hätte ich da schon das ein oder andere Mal am liebsten kurz vorher abgesagt und mich selbstmitleidig auf dem Sofa verkrochen, wäre nicht doch immer das Thema spannend oder die Hoffnung groß genug, dass doch noch ein paar bekannte Gesichter auftauchen.

Und so war ich auch neulich wieder einmal ganz mutterseelenallein auf dem Weg zum Filippa K Shop auf dem Ku’Damm, wo Geile Weine zu einem “Weinmomente meets Fashion” Abend geladen hatte. Die Weinprobe-Eventreihe hatte ich schon länger auf dem Schirm, war aber irgendwie nie dazu gekommen, mich rechtzeitig anzumelden. Und dann war da der Termin im Showroom des ewig angehimmelten schwedischen Brands Filippa K im Email-Magazin von muxmäuschenwild – eine ziemlich gute Mischung für das Modemädchen mit großem Weindurst, das ich nun mal bin.

Geile Weine? Gib!

… Aber bekannte Gesichter? Fehlanzeige.

Ein Weinmomente Abend mit Geile Weine im Filippa K Showroom Berlin

Wilde Susi Weinschorle / Ein Weinmomente Abend mit Geile Weine Ein Weinmomente Abend mit Geile Weine

Kein schlechter Start: mit frischer Begrüßung durch die Weinschorle Wilde Susi geht’s los, wenn auch im obligatorischen #fromwhereistand Foto noch einsam unterwegs. Spätestens als dann alle im repräsentativen Showroom von Filippa K an einem großen Tisch saßen, war es mit der Einsamkeit aber vorbei: Schon bevor das erste Glas Wein alle war, steckte ich mitten in einem von vielen guten Gesprächen, die an diesem überraschend schönen Abend einfach nicht mehr aufhören wollten zu fließen – genau wie der Wein.

Und was lernen wir daraus?

Drei Dinge:

  1. Allein unterwegs sein muss gar nicht so schlimm sein.
  2. Und guter Wein, der macht sowieso alles besser.
  3. Außerdem: Versnobt war der edle Tropfen lang genug – jetzt ist Schluss damit.

Wieso genau? Geile Weine, das sind drei junge Unternehmer aus den Weinbergen rund um Mainz, die, ausgestattet mit einem umwerfenden Namen und einem genau so gut sortierten Onlineshop, auch die letzten universell gültigen Regeln des Weinkaufs aufheben. Dass die Flaschen mit den schönsten Etiketten nicht gerade die besten Tropfen beherbergen und deshalb umgangen werden müssen zum Beispiel. Nein, wenn es nach dem Prinzip Geile Weine geht, dann ist gutes Produktdesign inzwischen auch in dieser Branche angekommen. Oder dass man sich mit Rebsorten, Hanglagen und Winzerregionen auskennen muss, um beim Wein das richtige auszuwählen. Auch das nicht mehr nötig – hier wird der richtige Wein je nach Anlass ausgesucht.

Und wo wir schon bei umwerfenden Namen sind: In besonderen Fällen kann da auch mal der Pornfelder herauskommen – ein kräftiger roter aus einer Mischung von Portugieser und Dornfelder. Klar, hätte man auch selbst drauf kommen können.

Ein Weinmomente Abend mit Geile Weine im Filippa K Showroom Berlin

Ein Weinmomente Abend mit Geile Weine

Ein Weinmomente Abend mit Geile Weine

Ein Weinmomente Abend mit Geile Weine

Ein Weinmomente Abend mit Geile Weine im Filippa K Showroom Berlin

Weinmomente Events gibt es jeden Monat – momentan nur in Berlin, Hamburg und Frankfurt, mehr Städte in ganz Deutschland sollen bald folgen. Und weil so ein Weinmomente Abend eine gemütliche Angelegenheit sein soll, sind die Teilnehmerzahlen stark begrenzt und meistens fix ausverkauft – also husch husch reservieren, die nächsten Termine stehen schon!

Tausend Dankes an die Jungs von Geile Weine für den herrlichen Abend und an muxmäuschenwild für’s möglichmachen.

 

Und weil’s mit vollem Bauch am schönsten ist gibt’s hier noch mehr Foodie-Liebe.

Fanni liebt das Internet, ihren Kiez in Neukölln, Schaukelstühle, italienisches Essen und Musik, die sie auf dem Sofa hüpfen lässt. Sie kann schneller Bier trinken als alle anderen, verträgt aber außer Mexikaner keine Kurzen.

Be first to comment

Leave a Reply