48 Stunden in Frankfurt: ein Roadtrip mit Mini und 25hours

Der Bass wummert durch Frankfurts Bahnhofsviertel, die Schlange draußen will einfach nicht kürzer werden und drinnen schafft der DJ es irgendwie von Kanye zu Trap und weiter zu Gloria Estefan. Vier Stunden später sitzen wir mit einem rießigen Pott Milchkaffee vor uns am Frühstückstisch im 25hours The Goldman und lassen den letzten Abend auf uns wirken. Da wäre zum Beispiel der Taxifahrer auf dem Rückweg, der uns mitten in der Nacht und todmüde noch dazu bringt, mit ihm Videos von singenden Hunden auf YouTube anzuschauen. Ich könnte schwören, das gibt’s nur in Frankfurt.

Aber worum geht’s hier eigentlich? Um’s Feiern, Autofahren und Frankfurt. Denn ein mal im Jahr lädt das Design-Hotel 25hours by Levi’s im Frankfurter Bahnhofsviertel zur Sommersause im Innenhof. Gleich an zwei aufeinanderfolgenden Nächten wackelt dann alles in dem Design-Hotel, das ich vor ein paar Monaten schon ausgiebig getestet habe. Das wollten wir uns natürlich nicht entgehen lassen und nahmen die fünfte Ausgabe der “In Heaven” Party dankbar zum Anlass für einen kleinen Ausflug nach Frankfurt.

Mädchen-Roadtrip! <3

48 hours in #Frankfurt: A #Roadtrip with Mini and 25hours Hotels / PonyDanceClyde

48 hours in #Frankfurt: A #Roadtrip with Mini and 25hours Hotels / PonyDanceClyde

^ Raststätte mal anders: mit dreierlei leckerstem Hommus aus dem Neni Berlin Restaurant.

48 hours in #Frankfurt: A #Roadtrip with Mini and 25hours Hotels / PonyDanceClyde

^ Können wir bitte kurz über die Größe des “Lunchpakets” sprechen? Zum Vergleich habe ich mich einmal daneben gesetzt. WTF!

 

Für unser Mädels-Wochenende schnappten wir uns ganz stilecht den schnieken grünen MINI des Berliner 25hours Hotels, um ihn für zwei Tage nach Frankfurt zu entführen. Die perfekte Kombi, wenn ihr mich fragt. Denn sind Roadtrips nicht immer noch die schönste Art zu reisen? Die breiten Straßen vor der Windschutzscheibe vermittelt ein unbeschreibliches Gefühl von Freiheit, wie Flugzeuge und Züge es nie schaffen würden, die Musik wird so laut aufgedreht, dass der kleine Mini schön im Takt vibriert und die Haare verknoten sich währenddessen im Fahrtwind. Wenn dann auch noch das Ziel stimmt sind allein die fünf Stunden Fahrt von Berlin nach Frankfurt die Reise schon wert.

Und so saß ich letztes Wochenende zum ersten Mal überhaupt auf der Fahrerseite eines MINIs, mit Natalie auf dem Beifahrersitz, einem prall gefüllten “Lunchpaket” vom Neni Restaurant im Gepäck (den Grund für die Anführungszeichen gibt’s oben bei den Bildern) und das The Goldman Hotel als Ziel im Navi.

48 hours in #Frankfurt: A #Roadtrip with Mini and 25hours Hotels / PonyDanceClyde

48 hours in #Frankfurt: A #Roadtrip with Mini and 25hours Hotels / PonyDanceClyde

^ Mit Natalie auf dem Weg nach Frankfurt.

48 hours in #Frankfurt: A #Roadtrip with Mini and 25hours Hotels / PonyDanceClyde

Selbstversuch: Fanni unterwegs mit MINI

Ein bisschen aufregend ist es dann doch jedes mal, in einem ganz fremden Auto zu sitzen. So auch bei diesem ersten Ausflug im MINI: Da ist viel Vorfreude im Kopf und ein wenig Überforderung ob der vielen unbekannten Knöpfe überall.
Ich sitze tief auf der Straße und fühle mich in ersten Moment wie ein kleiner GoKart-Fahrer.

Was sich zuerst etwas ungewohnt anfühlt, stellt sich später als großer Pluspunkt beim Fahrgefühl heraus. Ich bin natürlich noch weit vom Kenner entfernt, aber was ich weiß ist Folgendes: mit diesem tiefliegenden kleinen Flitzer können uns gemeine Windböen auf mitteldeutschen Autobahnen überhaupt nix mehr, und auch bei höheren Geschwindigkeiten liegen wir sicher auf der Spur. Auf der linken, versteht sich.

In Frankfurt angekommen ging es nach dem einchecken auch gleich weiter zum Abendessen im Restaurant des The Goldman, das im Vergleich zum über-coolen 25hours by Levi’s deutlich plüschiger daherkommt. Nicht ganz unwichtig bei der Buchung: das Boutique-Hotel im Ostend besteht aus zwei separaten Flügeln. Ihr wollt in den (neueren) Ostflügel. Da gibt’s auch schöne Lektüre auf der Toilette.

48 hours in #Frankfurt: A #Roadtrip with Mini and 25hours Hotels / PonyDanceClyde

^ Neues Lieblings-Magazin: Was “Companion” genau kann haben wir schon in unserer neuen Rubrik “Lesenswert” verraten.

48 hours in #Frankfurt: A #Roadtrip with Mini and 25hours Hotels / PonyDanceClyde

48 hours in #Frankfurt: A #Roadtrip with Mini and 25hours Hotels / PonyDanceClyde

^ Details im 25hours The Goldman.

 Nach dem gemütlichen Dinner samt einer zum sterben köstlichen Sorbet-Platte zum Nachtisch sitzen wir auch schon wieder im Auto und freuen uns auf die “In Heaven” Party. Diesmal müssen wir aber zum Glück nicht selbst fahren, sondern überlassen uns willig den Frankfurter Taxifahrern, mit denen man ja auch so einiges erleben kann (siehe YouTube-Anekdote ganz oben).

Wer jetzt Bilder von einer betrunkenen Fanni auf der Dachterrasse des 25hours by Levi’s erwartet muss leider (?) enttäuscht werden: es gibt zu meiner großen Beruhigung keinerlei Beweisbilder von meinen Tanzeinlagen zu dem oben beschriebenen Musikmix, so wild und schön er auch war. Denn am ersten Abend gab es Hip Hop (mit Ausreißern) auf die Ohren, am Samstag ging es dann mit elektronischen Klängen etwas minimalistischer zu, weniger lang und laut aber keinesfalls. Und wer sich über meine plötzliche Ausdauer beim Feiern wundert: ja, auch am zweiten Abend waren wir wieder am Start.

Zwischendurch haben wir uns aber erst einmal mit einem ausgedehnten Stadtspaziergang meiner alten Liebe Frankfurt gewidmet, uns in Baustellen und Skaterboys im Ostend verguckt, Kaffee geschlürft, Touris geknipst, Burger gemampft und sind in der Schirn an der sehr sehenswerte Ausstellung “Paparazzi” hängengeblieben. Wer noch nicht weiß, wo man das mit dem Kaffee und den Burgern hier am besten macht, der merkt sich schnell meine Lieblingsorte zum lecker Essen und Trinken in Frankfurt.

In Heaven, aber echt hey.

48 hours in #Frankfurt: A #Roadtrip with Mini and 25hours Hotels / PonyDanceClyde

48 hours in #Frankfurt: A #Roadtrip with Mini and 25hours Hotels / PonyDanceClyde

48 hours in #Frankfurt: A #Roadtrip with Mini and 25hours Hotels / PonyDanceClyde

^ Spaziergang durch Frankfurts Ostend.

DSC_0122-001

^ Sightseeing auf dem Main. Mir sind die Leute auf dem Boot schon Sight genug.

48 hours in #Frankfurt: A #Roadtrip with Mini and 25hours Hotels / PonyDanceClyde

^ Große Liebe für urbane Architektur im MyZeil.

^ Frankfurts neues Hideaway Oosten und ein Päuschen im Innenhof der Schirn Kunsthalle.

48 hours in #Frankfurt: A #Roadtrip with Mini and 25hours Hotels / PonyDanceClyde

48 hours in #Frankfurt: A #Roadtrip with Mini and 25hours Hotels / PonyDanceClyde

Tausend Dank an die Lieben von 25hours Hotels und MINI für die Einladung! Es war uns eine Freude. <3

 

Unser letzter Ausflug ging nach Hamburg – hier lang zum City Guide.

Alle Reiseberichte gibt’s hier.

Fanni liebt das Internet, ihren Kiez in Neukölln, Schaukelstühle, italienisches Essen und Musik, die sie auf dem Sofa hüpfen lässt. Sie kann schneller Bier trinken als alle anderen, verträgt aber außer Mexikaner keine Kurzen.

6 Comments

Leave a Reply Click here to cancel reply.

Leave a Reply to Dieter Cancel reply